Wichtige Informationen

Liebe Eltern der Wallschule,

genau wie wir machen Sie sich sicherlich viele Gedanken, wie es weitergeht. Am Montag, den 4.05. beginnen wir stufenweise mit der Wiederaufnahme des Unterrichts in den Schulen. Für uns Lehrkräfte besteht so die Möglichkeit, wieder in persönlichen Kontakt zu unseren Schülerinnen und Schülern zu treten, neue Inhalte und Methoden einzuführen, Aufgaben zu besprechen und Fragen zu beantworten.

Einen Normalbetrieb mit regulärem Unterricht wird es bis zu den Sommerferien aber nicht geben. Klassenarbeiten werden nicht mehr geschrieben, sondern nur vereinzelte Tests in den Hauptfächern, die benotet werden.

Die 4. und 3. Klassen besuchen seit dem 04. bzw. 18.06. wieder die Schule. Die 2. Klassen beginnen am 03.06. wieder mit dem Präsenzunterricht. Am 15.06. kommen auch die 1. Klassen wieder dazu.

Für die Organisation des Unterrichts werden alle Klassen und Lerngruppen, die sich bereits wieder in der Schule befinden, in je zwei Gruppen aufgeteilt. Die Pausen finden zeitversetzt statt. Sportunterricht und AGs  dürfen nicht mehr stattfinden.

Das bedeutet also, dass an jedem Tag jeweils nur eine halbe Klassenstärke an Kindern in der Schule ist. Die andere Gruppe lernt zu Hause. Der Zeitumfang für das „zu – Hause- lernen“  wurde festgelegt und beträgt für das 1. und 2. Schuljahr 1,5 Stunden sowie für das 3. und 4. Schuljahr 2 Stunden. Die Einteilung der Gruppen übernehmen die Klassenlehrer mit der Schulleitung unter Berücksichtigung von vorgegebenen Kriterien. Die Gruppeneinteilung und die Termine, wann Ihr Kind die nächsten Wochen zur Schule kommen muss, werden Ihnen in den nächsten Tagen bzw. entsprechend zeitnah zugeschickt.

Bitte bedenken Sie, dass Kinder, die zur Risikogruppe gehören, nur nach Rücksprache mit dem Arzt zur Schule kommen dürfen. Ansonsten dürfen sie zu Hause bleiben und erhalten spezielles  Unterrichtsmaterial. Bitte nehmen Sie dann Kontakt zur Schule auf! Gut wäre es, wenn Sie uns dann ein Attest einreichen würden. Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Kind zu einer Risikogruppe gehört, besprechen Sie dies unbedingt mit Ihrem Hausarzt oder Kinderarzt. Das gilt auch, wenn Angehörige, die im Haushalt leben, zur Risikogruppe gehören. Zu den Risikogruppen gehören gemäß Angaben des RKI Personen über 60 Jahre und/oder mit folgenden Vorerkrankungen: Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atemsystems, der Leber, der Niere, Krebserkrankungen und Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen. Bei Unklarheiten besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Hausarzt.

Die Lehrkräfte nehmen regelmäßig – mindestens einmal pro Woche – mit Ihren Schülerinnen und Schülern Kontakt auf. Alle Lehrkräfte bieten zu verlässlichen Zeiten „Sprechstunden“ per Telefon, oder Chat an und kommunizieren diese Sprechzeiten an Schülerinnen und Schüler bzw. Erziehungsberechtigte. (Emailliste am Ende dieses Briefes)

 

Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Henning bietet bis auf weiteres eine telefonische Sprechstunde von montags bis freitags von 09:00-13:00 Uhr an. Sollten Sie außerhalb der Sprechstunde ein Anliegen haben, kontaktieren Sie bitte Frau Henning per Email unter henning@caritas-sozialwerk.de, Telefon: 04471/704558 und 0152/08995389.

 

Schutzmasken

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Unterrichtszeit wird nach derzeitigem Stand nicht für erforderlich erachtet, aber für den Zeitraum der Schülerbeförderung und für die Pausen unbedingt empfohlen.

 

Notgruppen

So lange Schulen noch nicht wieder im Regelbetrieb geöffnet sind, bleibt das Angebot einer Notgruppenbetreuung bestehen. Die Berufsgruppen sind erweitert worden und auch die Aufnahme von Härtefällen ist möglich. Bitte melden Sie sich bei Bedarf mindestens einen Tag vorher an entweder telefonisch oder per Mail.

(Tel.: 04471-2064 oder per Mail: wallschule.cloppenburg@ewetel.net)

 

Beratungsgespräche für den Übergang nach Klasse 5

Das 2. Beratungsgespräch findet nach Bedarf telefonisch statt. Sollten Sie diesen haben, melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes. Ansonsten schicken wir Ihnen die Protokolle in den nächsten Wochen zu.

 

Was uns wichtig ist

Bitte bedenken Sie, dass diese Art von Schule – das „Zuhause-Lernen“ und der  Unterricht in „Coronazeiten“ – auch  für uns eine große Herausforderung ist. Wir versuchen unser bestmöglichstes, um damit gut umzugehen. Dazu brauchen wir Ihre Rückmeldung falls etwas nicht so gut läuft.

Bitte üben Sie auch mit Ihrem Kind das „Abstandhalten“ – in kleinen Übungsphasen können die Kinder auch zu Hause ein Gefühl bekommen, wie das funktioniert. Ohne Übung ist es schwer, dies in der Schule umzusetzen. Das gleiche gilt auch für den Umgang mit dem Nasen- und Mundschutz (Aufsetzen und Absetzen ohne den Stoff zu berühren). Bitte beachten Sie hierzu unsere Verhaltensregeln.

Wir planen derzeitig den Wiederbeginn des Schulbetriebes. Wir überlegen uns Regeln und Umgangsweisen, um vor allem die Abstandsregelung umzusetzen. Dazu gehören nicht nur die ungewohnten Sitzordnungen, sondern auch die Umgangsweisen und Lernwege  im Unterricht, Regelungen zum Besuch der Toilette, Beschäftigungsmöglichkeiten in zeitversetzten Pausen, sowie den Einsatz möglichst weniger  Lehrkräfte. Wir behalten uns jedoch vor, dass wir Kinder, die sich wiederholt NICHT an die Regeln halten, nach Hause schicken. Und dennoch darf man nicht vergessen, dass wir mit Kindern arbeiten und letztendlich nicht alles vorhersehen und planen können. Einen hundertprozentigen Schutz können wir Ihnen nicht bieten und trotzdem freuen wir uns darauf, wenn der Unterricht mit unseren Schülern wieder beginnt!!!!!

Einen Elternbrief vom Kultusminister finden Sie unter:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/covis 19 corona informationen für schulen kitas eltern sowie schüler und schülerinnen/tipps für eltern und erziehungsberechtigte in der corona krise/tipps-fur-eltern-und-erziehungsberechtigte-in-der-corona-krise-186928.html

 

Sollten Sie weiterhin Fragen und Anregungen  haben, kontaktieren Sie uns bitte! Bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Heike Niemeyer

(Rektorin)

 

Nadja Brozio:                    nadja.brozio@wallschule-clp.de

Ursula Bollwinkel:              ursula.bollwinkel@wallschule-clp.de

Katja Klaene-Menke:         katja.klaene-menke@wallschule-clp.de

Katrin Meckelnborg: katrin.meckelnborg@wallschule-clp.de

Nicole Möller-Gerdes:        nicole.moeller-gerdes@wallschule-clp.de

Claudia Drücker:               claudia.druecker@wallschule-clp.de

Svea Marie Kuhna:            svea.marie.kuhna@wallschule-clp.de

Ulrike Schewe:                  ulrike.schewe@wallschule-clp.de

Maria Stratmann:              maria.stratmann@wallschule-clp.de

Barbara Breher:                barbara.breher@wallschule-clp.de

Ulrike Meyer-Rosema:       ulrike.meyer-rosema@wallschule-clp.de

Katrin Roling:                    katrin.roling@wallschule-clp.de

Renate Luttmer-Wick:        renate.luttmer-wick@wallschule-clp.de

Mechthild Münzebrock:      mechthild.muenzebrock@wallschule-clp.de

Oksana Zweigert:              oksana.zweigert@wallschule-clp.de